Einladung zur Ausstellungseröffnung Skizzen und Konglomerate.

Eine Ausstellung über die unbekannte Künstlerin Olivia K.

ab Dienstag, 22. November 2022, 18:30 Uhr
Im Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd

Die Idee, die Lebensgeschichte dieser Künstlerin zu zeigen, wurde erst kürzlich von unterschiedlichen Kulturforschenden aus einem Fundus an Objekten, Skizzen und Fotos destilliert. Durch die gemeinsame Anstrengung kamen ihre Lebens-spuren langsam zum Vorschein. Einiges aus ihrem Nachlass konnte nun endlich geordnet werden, das Meiste davon bleibt rätselhaft und geheimnisvoll. Ihre Arbeitsweise ist ausgesprochen vielfältig und erstreckt sich von Objektkunst, Malerei, Textilem Gestalten bis hin zu Poesie. Die Eindrücke der Erinnerung an den Nationalsozialismus in Österreich haben sie zutiefst erschüttert und die eigenen Krisenerfahrungen prägten sie.

Bruchstücke dieses Œuvres zeugen von einer schwierigen, herausfordernden, oft missachteten, kollektiven und energetischen Künstlerinnenbiografie, deren Existenz oft nur erahnt werden kann, deren Schaffungswille am Puls aller Zeiten jedoch manifest ist.

Teile ihres fragmentarischen Œuvres werden im Anschluss an die Pop-Up Ausstellung im Lentos Kunstmuseum (hier geht’s zu diesem Beitrag) nun im Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd zu sehen sein.

Im Rahmen von „Es rumpelt in der Kiste“, ein Kooperationsprojekt der Lentos Kunstvermittlung und des KunstRaum Goethestrasse xtd, pro mente OÖ.

Ausstellungsdauer: 23. November 2022 bis 16. Dezember 2022