Diese Website befindet sich in Arbeit!

KunstRaum Goethestrasse xtd
Goethestraße 30, 4020 Linz

BESUCHER INNENINFORMATION:

Büroöffnungszeiten:
Montag- Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr
und nach Anfrage unter 0732 /651346-16
office@kunstraum.at

Ausstellungsöffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr


BILDGESTALTUNG.ZEITGESTALTUNG.SCHREIBGESTALT.
ZEITGESTALT.GESTALTUNGSZEITUNG.GESTALTUNGSZEIT.
BILDER, DIE WIR JETZT MACHEN KÖNNEN.



Wir laden dich herzlich ein zu unserem neuen Projekt „Bilder, die wir jetzt machen können“.Geplant war der Start des neuen Projektes am 24. November 2021 von 13:00 bis 16:00 Uhr im KunstRaum Goethestrasse xtd … und jetzt ist wieder alles anders. Oder doch so wie letztes Jahr?!

Das Projekt startet nun geändert mit einer Zusendung. Du bekommst Informationen, Material und – wie du es vom KunstRaum Goethestrasse xtd wahrscheinlich schon kennst – Handlungsanleitungen, die dir sehr viele Möglichkeiten bieten. Der spielerische Umgang mit Sprache und Bildern steht im Mittelpunkt dieses Projektes. Wir laden dich ein, mit bestehendem Text- und Bildmaterial zu arbeiten, Wörter und Formen neu zusammenzustellen, eine Auswahl zu treffen, wegzunehmen und dazu zugeben, zu übermalen oder auszuschneiden – also herauszufinden, was für dich passt und wie sich somit neue Texte und Bilder erarbeiten lassen.


In einem ersten Schritt bitten wir dich, dein Interesse an der Teilnahme am Projekt zu formulieren: Schicke uns bitte dazu eine E-mail oder melde dich telefonisch bei uns, denn wir starten dieses Projekt mit Postsendungen,Telefonaten und E-mails! Im Rahmen dieses Projektes werden wir den Austausch, Inputs und Inspiration irgendwie umleiten müssen und wir werden Möglichkeiten finden. Und am besten erinnern wir uns an das Projekt: „Dinge, die wir jetzt machen können.“ Das war gut! Und das ist ausbaufähig! Was wir wissen, ist, dass wir uns über TeilnehmerInnen, die gerne mit Sprache arbeiten und auf TeilnehmerInnen, die gerne mit Bildern arbeiten und auf alle Neugierigen freuen! Weitere Informationen gibt es dann mit der ersten Zusendung, sobald du dich bei uns meldest!

Kontakt: office@kunstraum.at
Telefon: 0732 / 65 13 46 16
0664 / 30 56 611








I AM SITTING IN A ROOM DIFFERENT FROM THE ONE YOU ARE IN NOW. (Alvin Lucier)



Der Titel der Soundarbeit von Alvin Lucier inspiriert uns zu einem Projekt, das wir gemeinsam mit euch realisieren möchten, und zu dem wir herzlich einladen. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation bringen wir die Idee zu euch nach Hause und fragen euch an, uns eure Beiträge zu schicken. Die Einladung ergeht an dich, die du bereits an verschiedenen KunstRaum Projekten teilgenommen hast, an FreundInnen des KunstRaum Goethestrasse xtd und ist offen für alle, die sich beteiligen möchten. Wenn du willst, schicke die Einladung an deine FreundInnen weiter und erzähle es jenen, die du gerne dabei haben möchtest!
„I am sitting in a room different from the one you are in now“ oder in der freien Übersetzung „Der Raum, in dem ich sitze, ist anders als der, wo du jetzt bist“ beinhaltet für uns eine aktuelle Beschreibung unserer Situation, verstärkt wieder in den eigenen vier Wänden zu sein und eröffnet das Interesse an anderen Menschen. Zudem ist dieses Projekt Teil der Auseinandersetzung mit dem Jahresthema des KunstRaum Goethestrasse xtd 2021 „Im Innen bin ich, nicht im Außen“.
Wir freuen uns mit euch in den Austausch zu treten, in Verbindung zu bleiben und ein Projekt mit dir zu starten. Es sind zwei „Aufträge“, die wir im Folgenden an dich richten. Bei etwaigen Fragen kontaktiere uns.
KunstRaum Goethestrasse xtd, Goethestraße 30, 4020 Linz
Telefon: 0732 / 65 13 46 16, E-Mail: office@kunstraum.at
www.kunstraum.at, @kunstraum.at, @kunstraum_goethestrasse_xtd

I AM SITTING IN A ROOM DIFFERENT FROM THE ONE YOU ARE IN NOW. (Alvin Lucier)
DEIN RAUM

– Wie schaut‘ s bei dir zu Hause aus? In welchem Raum hältst du dich gerne auf? Wo fühlst du dich wohl? Was siehst du, wenn du deinen Blick über den Raum und die Dinge darin schweifen lässt? Welche Atmosphäre nimmst du wahr? Wie ist das Licht? Wie der Geruch? Was hörst du von draußen oder von drinnen?
Wir möchten wissen, an welchem Ort du gerade bist, was du wahrnimmst, was der Raum dir ermöglicht oder was er über dich zu erzählen vermag. Wir alle werden in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit in unseren eigenen Räumen verbringen.
Wir bitten dich in diesem Raum dein Smartphone zu verwenden, um uns eine Audiobotschaft zukommen zu lassen. Versuche in einigen Sätzen diesen Raum zu beschreiben und auch das „Sein“ in diesem Raum in Worte zu fassen. Schicke uns deine Audioaufnahmen an unsere Telefone oder, wenn es dir lieber ist, schreib deine Wahrnehmung auf und schicke diese per E-mail oder ruf‘ uns an. Die Texte werden in diesem Fall dann von Beate oder Susanne zu einer Audionachricht weiterververarbeitet.
Alle gesammelten Audiobotschaften werden anschließend zu einer gemeinsamen Tonaufnahme zusammengestellt und in einer Installation im Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd als Soundteppich hörbar gemacht.
EIN FESTTAGSTISCH – gedeckt mit vielen Dingen, einem von dir!
Wir laden dich ein, mit uns gemeinsam den Festtagstisch zu decken, so wie das sonst bei Festen üblich ist.Die geplante Weihnachtsfeier, ein Fixpunkt für uns alle im KunstRaum Goethestrasse xtd, kann heuer leider nicht stattfinden. Deshalb möchten wir die Zusammengehörigkeit auf eine andere Weise sichtbar machen. Wir bitten dich um ein Ding, um ein Teil deines Kaffee- oder Speiseservices, eine Kaffeetasse, eine Mehlspeisengabel oder ein Suppenteller, was auch immer du möchtest. Dieses kannst du per Postsenden, direkt beim KunstRaum Goethestrasse xtd vorbei bringen oder, wenn das alles nicht funktioniert, könnten wir auch einen Transport organisieren.
Dein Ding wird Teil der Installation im Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd und du wirst damit als Teil der KunstRaum Community sichtbar. Die Installation wird bis Ende Jänner 2022 zu sehen sein. Wir informieren dich, sobald der Tisch gedeckt ist!
Rückmeldungen bitte bis: 14. Dezember 2021
Telefonisch: 0732 / 65 13 46
Beate: 0664 / 30 56 611
Susanne: 0664 / 54 45 144
per mail: office@kunstraum.at
Beate: beate.rathmayr@kunstraum.at
Susanne: susanne.blaimschein@kunstraum.at





COME TO THE #ISLAND
Neueröffnung Pop-up Shop des KunstRaum Goethestrasse xtd



Entdecke unsere limitierte Kollektion!
Erfahre die Arbeitsweise des KunstRaum Goethestrasse xtd durch die Dinge, die du in der Küche brauchst! Sie sind regional und nachhaltig in Ideenfindung wie Produktion und tragen Geschichten in sich.
Erhältlich für eigene und befreundete Küchen – ab 7. Oktober und solange der Vorrat reicht!
Schauraumgestaltung: Christine Pavlic, Thomas Kluckner

Öffnungszeiten Schauraum Shop:
Donnerstag, 7. Oktober 2021 – Freitag, 03. Dezember 2021 (verlängert!)
Mittwoch, 14:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag, 14:00 - 20:00 Uhr, Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auf
www.facebook.com/kunstraum.at
URL: https://www.instagram.com/KunstRaum_Goethestrasse_xtd/
Handle: @kunstraum_goethestrasse_xtd




1 / 8
2 / 8
3 / 8
4 / 8
5 / 8
6 / 8
7 / 8
8 / 8






KünstlerInnen bewegen?! Kunst bewegt! Serie von Kurzvideos



Eröffnung: Dienstag, 24. August 2021 , 21.00 Uhr
Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd
Dauer der Präsentation: 25. August bis 15. September 2021

Welche KünstlerInnen haben mich bewegt? Und warum? Welche künstlerischen Arbeiten sehe, höre und lese ich? Wie wirken die Arbeiten von KünstlerInnen in meinem Leben nach?
Mit dieser Anfrage hat der KunstRaum verschiedenste Menschen vor die Kamera gebeten und zu ihren Erfahrungen befragt.


Die Kurzvideos sind im Schauraum und via Social Media Kanäle zugänglich und sind Teil des längerfristigen Vorhabens eines Archiv zu „Kunst bewegt. KünstlerInnen bewegen“ um die Auseinandersetzung für ein erweitertes Kunstverständnis weiterzuführen und Fragen nach Wirkungsmöglichkeiten von Kunstschaffen sichtbar zu machen: lustvoll, überraschend und aktuell.

Interview/Videos von: Sabine Baumgartner, Philipp Jachs, Elisabeth Kuchta, Gertraud Sobotka, Reinhard Winkler, David Wittinghofer.
Idee & Umsetzung: KunstRaum Goethestrasse xtd: Susanne Blaimschein, Beate Rathmayr

Unterstützt von: Linz Kultur

COVID 19 Hinweis: Wir bitten alle geltenden Regelungen im Hinblick auf die Eindämmung der Covid-19-Pandemie unbedingt einzuhalten.





HÄUTUNGEN. EIN ARCHIV



Der KunstRaum Goethestrasse xtd zeigt in seinem Schauraum und in Anlehnung an sein Jahresthema Im Innen bin ich, nicht im Außen eine Installation von David Wittinghofer.
Den Mittelpunkt von Häutungen. Ein Archiv bilden mehrere hundert Schnittmuster der Schneiderei Winkler, in der zwischen 1962 und 2003 Maßkleidung angefertigt wurde. Die Offenlegung, Re-Inszenierung und Ergänzung dieses Archivs wirft Fragen auf, etwa zu vermessenen Körpern und individueller Kleidung, abwesenden Personen und hinterlassenen Artefakten, verschwindendem Handwerk und familiärem Erbe.
Mit Häutungen.
Ein Archiv setzt David Wittinghofer den Auftakt zu einer längerfristigen künstlerischen Auseinandersetzung. Während der Ausstellungslaufzeit ist er an vier Freitagen zwischen 13:00 und 18:00 Uhr vor Ort und freut sich über Austausch.

David Wittinghofer studierte an der Kunstuniversität Linz und beschäftigt sich vorwiegend mit der Frage, was es eigentlich heißt, Kunst zu machen bzw. KünstlerIn zu sein. Dabei widmet er der Rolle und der Präsenz des menschlichen Körpers eine besondere Aufmerksamkeit.